Osso Bucco & Kopytka

 

Bei uns hieß es heute: Polen trifft Italien!  Zarte Beinscheiben vom Rind gesellten sich zu Koptyka - eine Art Kartoffelnudel. 

 

 

Klassisch wird Osso Bucco aus Beinscheiben vom Kalb zubereitet. Ich nehme dafür jedoch die günstige Variante vom Rind. Schmort man die Beinscheiben auf kleiner Flamme für 90 - 120 Minuten, erhält man wunderbar zartes Fleisch. Raffiniert wird das Gericht durch Zugabe von Sternanis. Es duftet herrlich im ganzen Haus.

 

Die Kopytka habe ich das erste Mal bei meiner besten Freundin gegessen. Sie sind super-einfach zu machen und lecker auch zu Gemüseragout oder Bigos. 

 

Für 4 - 5 Portionen braucht man nur 600 g gekochte Salzkartoffeln. Diese drückt man durch die Kartoffelpresse und vermengt sie mit ca. 200 g Mehl und einem Ei zu einem geschmeidigen Teig. 

 

Dieses Mal habe ich aus dem Teig kleine Kugeln geformt und diese dann platt gedrückt. In Salzwasser geben, einmal aufkochen und dann nur noch ziehen lassen, bis die Kopytka nach oben kommen. 

 

Anschließend in heißem Öl in einer beschichteten Pfanne knusprig braun braten. 

 

Osso Bucco & Kopytka

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Petra (Freitag, 15 August 2014 22:09)

    Sehr lecker sieht es aus .... und mit selbst geernteten Bohnen