Lahmacun - Türkische Pizza

Rezept für Teig und Belag

 

Teig:

1 Paket Mehl

1 Würfel Frischhefe (42g)

etwas Salz

1/2 Liter Milch

 

Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen. Dann Mehl mit der Milch und der aufgelösten Hefe verkneten bis ein Teig entsteht. Der Teig sollte nicht zu fest und nicht zu feucht sein. Wenn er zu fest ist, etwas Wasser hinzufügen. Abgedeckt (am besten in einer Teigschüssel mit Deckel) an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat.

 

Belag wie ich ihn mache (ca-Angaben!):

200-300 gr. Rinderhack

1 Dose (klein) Dosentomaten

2 - 3 frische Tomaten

1 Bund Blattpetersilie

2 Zwiebeln

1-2 Knoblauchzehen

2-3 Spitzpaprika, mild (vom türkischen Supermarkt)

3 - 4 EL Salca

Salz, Pfeffer, Pul Biber (süß und scharf)

ÖL

evtl. etwas Wasser

 

Ich püriere/hacke das Gemüse nacheinander in einem elektrischen Hacker/Blender. Auch das Fleisch, damit es etwas feiner wird. Alles in einer Schüssel mischen und mit Öl und den Gewürzen abschmecken. Es sollte nicht zu flüssig sein aber schon eine Art Soße - siehe Foto. Ich mache das halt immer "Frei Schauze" :-)

 

Den Ofen inzwischen auf maximale Hitze (ich nehme Heißluft mit Unterhitze 280 Grad) einstellen und den Pizzastein aufheizen.

 

Der Teig sollte recht dünn ausgerollt werden und daher rolle ich ihn mit Hilfe einer Nudelmaschine aus - bis Stufe 4.

 

Einzelne Teigfladen mit Belag bestreichen. Nicht zu dick. Und dann auf dem heißen Stein backen, bis der Teig am Rand leicht gebräunt ist und der Belag gar.