Quark-Sahne-Torte mit Heidelbeeren

Zutaten:

1 dunklen Wiener Tortenboden (3-teilig)

1 Packung "Tortencreme Käse-Sahne" von Dr. Oetker

500 g Magerquark

500 g Schlagsahne

2 - 3 EL herbe Marmelade oder Gelee (Johannisbeere oder ähnlich)

Heidelbeeren im Glas


Zubereitung:

Tortenböden auspacken und vorsichtig voneinander trennen. Einen Boden auf eine Tortenplatte legen und mit einem hohen Tortenring umschließen. Den Tortenring innen mit Backpapier auslegen, so löst er sich später problemlos.


Die Marmelade (Gelee in der Mikrowelle erwärmen bis es streichfähig ist) auf dem Tortenboden verteilen. Zweiten Tortenboden auflegen.


Die Käse-Sahne-Masse nach Packungsanleitung aus Quark, Sahne und Wasser herstellen.


Etwas Saft von den Heidelbeeren in eine Sprühflasche geben und den Tortenboden damit gut besprühen. Hat man keine Sprühflasche, einfach mit einem Löffel etwas Saft verteilen. Der Boden sollte feucht sein.


2/3 der Käse-Sahne-Masse auf dem besprühten Tortenboden verteilen und glatt streichen. Auf der Masse mit einen Löffel die Heidelbeeren aus dem Glas klecksweise verteilen (ohne Saft). Den dritten Tortenboden auflegen, mit Saft besprühen und mit der restlichen Käse-Sahne-Masse bestreichen. Nach belieben dekorieren.


Im Kühlschrank mind. 2 Stunden gelieren lassen.


Tipp: Der Kuchen geht super-schnell und ist sehr lecker. Die Idee stammt von meiner Freundin. Natürlich kann man die Böden auch selbst backen und die Käse-Sahne-Masse mit Gelatine, Zucker und etwas Zitrone selbst herstellen.