White Chocolate Cheesecake

Zutaten für eine 26er-Springform:

 

Für den Boden

160 g Löffelbisquits oder Amarettinis

60 g geschmolzene Butter

 

Für die Füllung

600 g Frischkäse, natur

300 g Kondensmilch, 7,5 %

3 Eier

350 g weiße Kuvertüre oder Schokolade

 

Für das Topping

150 g weiße Kuvertüre oder Schokolade

60 ml Sahne

 

Zubereitung:

Den Ofen auf 150° C Umluft vorheizen.

 

Die Kekse in einem Gefrierbeutel geben und mit einem Topf oder Fleischklopfer zerstampfen. Dann mit der geschmolzenen Butter vermengen und in eine mit Backpapier ausgelegten Springform drücken. Im Ofen ein paar Minuten vorbacken.

 

Für die Füllung die Kuvertüre oder Schokolade hacken und über einem nicht zu heißen Wasserbad langsam unter rühren schmelzen. Den Frischkäse nach und nach mit der Kondensmilch cremig rühren, dann die Eier einzeln jeweils gut unterschlagen. Einen Teil der Frischkäsemasse nun zur Schokolade geben und gut unterrühren. Nach und nach den Rest der Frischkäsemasse zur Schokolade geben. Alles gut verrühren und dann vorsichtig in die Springform füllen.

 

Im Ofen gute 75 Minuten backen, bis die Mitte fest ist. Dann den Ofen ausschalten und den Kuchen noch eine halbe Stunde darin stehen lassen. Nach der halben Stunde die Tür öffnen und den Kuchen gut 1 Stunde weiter im Ofen abkühlen lassen. Danach den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen.

 

Für das Topping die 150 g Kuvertüre oder Schokolade mit der Sahne vorsichtig erhitzen bis alles geschmolzen ist. Dabei gut rühren. Die geschmolzene weiße Schokolade auf dem Kuchen verteilen.

 

Wer mag kann noch ein paar Späne Vollmilchschokolade auf dem Topping verteilen. Den Kuchen dann einige Stunden - oder über Nacht - im Kühlschrank gut durchkühlen lassen.

 

(Das Original-Rezept habe ich von Chefkoch.de)