Indisches Butterhühnchen mit Auberginen

Zutaten für 3 Portionen:

100 g Butter

1 EL Öl + Öl zum Fleisch braten

2 Zwiebeln, fein gehackt

1 TL frisch geriebener Ingwer

1 geriebene Knoblauchzehe

2 TL Garam Masala

2 TL gemahlener Koriander

1/2 TL Chilipulver (oder auch mehr)

1/2 TL schwarze Kreuzkümmelsamen (gemörsert)

1 TL Salz

3 grüne Kardamomkapseln (leicht angedrückt)

3 schwarze Pfefferkörner (leicht angedrückt)

150 g Naturjoghurt

2 EL Tomatenmark

2 Hähnchenbrüste

1 mittelgroße Aubergine

Erbsen (tk) (etwa eine Tasse voll)

1 EL Stärkemehl

150 ml Wasser

2 Lorbeerblätter (möglichst frische)

150 g Schlagsahne

Salz, Pfeffer aus der Mühle

etwas Zucker

 

Zubereitung:

Ingwer mit Garam Masala, gemahlenem Koriander, Chilipulver, Kreuzkümmel, Knoblauch, Salz, Kardamom und Pfeffer in einer Schüssel vermengen. Joghurt und Tomatenmark zugeben und alles gut verrühren.

 

Fleisch in Streifen schneiden und mit Salz und wenig Pfeffer würzen. In Stärkemehl leicht wenden und in heißem Öl rundherum braun anbraten.  2 EL von dem gewürzten Joghurt dazugeben, kurz mitbraten, alles aus der Pfanne nehmen und warm stellen.

 

Pfanne ggf. säubern, dann  Butter und 1 EL Öl darin erhitzen. Die gewürfelten Zwiebeln auf mittlerer Hitze goldbraun dünsten/braten.  Eine Prise Zucker drüber streuen und kurz mit anrösten.


Aubergine in mittelgroße Würfel schneiden, zu den Zwiebeln geben und ein paar Minuten braten, bis sie leicht angaren. Den Rest gewürzten Joghurt dazugeben und ein paar weitere Minuten auf mittlerer Hitze mitbraten.


Wasser und Loorberblätter zugeben und so lange sanft köcheln lassen, bis die Auberginen fast weich sind. Gelegentlich umrühren. 


Die Sahne und die Erbsen einrühren und alles zusammen weitere 5 - 10 Minuten köcheln, bis die Soße etwas eindickt. Das Fleisch unterheben, kurz erwärmen und dann evtl. nochmal abschmecken mit Salz, Zucker und Garam Masala.

 

Mit Reis servieren.

 

Tipp: Man kann das Fleisch auch weglassen und daraus ein vegetarisches Gericht machen. Gut passt auch Blumenkohl, Grüne Bohnen, Champignons oder anderes Gemüse.

 

Wenn man die Pfefferkörner und den Kardamom in einen Teebeutel gibt, kann man sie später leichter rausfischen!