Orientalische Paprikaschote

Zutaten für 2 - 3 Portionen:

3 mittelgroße Paprikaschoten (farblich gemischt)

250 g Rinderhack

1/2 Kaffeebecher Bulgur (grob)

1 Zwiebel

1 Handvoll Blattpetersilie (frisch)

300 g Sahnejoghurt

1 EL Salca (oder Tomaten- und Paprikamark)

1 Packung passierte Tomaten

1/2 Würfel Fette Brühe (oder ähnlich)

etwas Öl

Salz, Pfeffer aus der Mühle

getrocknete Minze

Kreuzkümmel (Cumin)

Piment

Paprikapulver (edelsüß)

Zimt

Pul Biber (scharf)

Zucker

Wasser

 

Zubereitung:

In einer Pfanne oder einem Topf etwas Öl erhitzen, Bulger darin kurz anrösten und mit einer halben Tasse Wasser (soviel Wasser wie Bulgur) auffüllen, den halben Würfel Brühe dazu, aufkochen, Hitze reduzieren und zugedeckt leise köcheln lassen, bis der Bulgur weich ist - ggf. noch etwas Wasser nachgießen.

 

In der Zwischenzeit den Ofen auf ca. 180° Umluft vorheizen.

 

Zwiebel und Petersilie hacken. Paprikaschoten halbieren und putzen. Zwiebel in etwas Öl in einer Pfanne andünsten, Hackfleisch dazu und alles krümelig braten. Salca (oder Tomaten- und Paprikamark) dazu geben und mitrösten. Mit Salz, Pfeffer, Piment, Zimt, Kreuzkümmel, Paprikapulver und Pul Biber nach eigenem Geschmack würzig abschmecken.  Bulger und Petersilie untermischen und vom Herd nehmen.

 

Die passierten Tomaten mit Zucker, Salz, Pfeffer, Zimt, Piment, Paprikapulver und Pul Biber ebenfalls würzig abschmecken.

 

Paprikahälften in eine Auflaufform legen und mit der Hackfleisch-Bulgur-Masse füllen. Passierte Tomaten zu den Paprikaschoten gießen und im Ofen gute 45 Minuten backen. Evtl. mit Folie abdecken, damit es oben nicht zu dunkel wird.

 

Den Joghurt mit Salz und etwas getrockneter Minze verrühren und zu den Paprikaschoten servieren.

 

Tipp: Das Original-Rezept wird nicht mit Bulgur sondern mit Reis und Rosinen zubereitet.

 

Orientalische Paprikaschoten