Auberginen-Salat mit Joghurt

Zutaten für 2 Portionen:
2 Auberginen

1 Paprikaschote (gelb)

6 - 8 grüne Spitzpaprika (vorzugsweise die vom Türken)

ein paar Knoblauchzehen in der Schale

2 - 3 kleine Becher Natur-Joghurt 

Salz

Pfeffer aus der Mühle

eine Hand voll Kirschtomaten

Olivenöl/Butter

etwas Salca


Zubereitung:
Ofen auf 180° Umluft vorheizen.


Gelbe Paprikaschote putzen und in Hälften oder Drittel schneiden. Auberginen längs halbieren, das weiße Fruchtfleisch rautenförmig einritzen und dann mit der flachen Seite nach unten zusammen mit den gelben und grünen Paprikaschoten auf ein Backblech (Backpapier empfiehlt sich) legen. Ein paar Knoblauchzehen in der Schale ebenfalls auf das Backblech legen.

Im heißen Ofen so lange backen, bis die Auberginen weich sind und die Haut der Paprikaschoten sich vom Fruchtfleisch ziehen lässt. Der Knoblauch sollte weich sein und duften.

Tomaten halbieren, in eine kleine Auflaufform legen, salzen, pfeffern, (evtl. etwas Zucker), mit Olivenöl beträufeln und im heißen Ofen backen, bis sie etwas weich geworden sind.

Den Joghurt mit Salz und etwas Pfeffer würzen. Man kann auch noch rohen Knoblauch dazugeben.

Paprikaschoten und Knoblauch schälen. Das Fruchtfleisch der Auberginen mit Hilfe eines Löffels aus der Schale kratzen. Paprika, Auberginen und Knoblauch hacken und mit dem Joghurt vermengen. Evtl. nochmal mit Salz abschmecken.

Salca in etwas heißem Öl/Butter erhitzen und über dem Salat verteilen. Tomaten ebenfalls auf den Salat geben. Das Salca gibt eine besondere Würze, die sehr gut zum Salat passt.

Tipp: Schmeckt super mit Fladenbrot. Man kann auch noch Zucchinis mitbacken und in den Joghurt geben.