Indisches Gemüse-Curry

Zutaten für 2 Portionen:

50 g Butter

1 TL Öl

1 große Zwiebel

1 TL Ingwer (frisch)

1 Knoblauchzehe

2 TL Garam Masala

2 TL gemahlener Koriander

1/4 TL Chilipulver

1/2 TL schwarzer Kreuzkümmel (Samen)

1 - 2  TL Salz

3 grüne Kardamomkapseln

3 schwarze Pfefferkörner

150 g. Naturjoghurt

2 EL Tomatenmark

1 mittelgroße Aubergine

2 Möhren

1 Tasse grüne Erbsen (tk)

250 g Champignons

150 ml Wasser

2 Lorbeerblätter

100 g Schlagsahne

evtl. etwas Zucker

evtl. Speisestärke oder Soßenbinder

 

Zubereitung:

Gemüse putzen. Zwiebel hacken. Knoblauch und Ingwer reiben. Aubergine und Möhre in nicht zu große Stücke schneiden. Champignons halbieren oder vierteln.

 

In einer Schüssel den Joghurt mit Tomatenmark, Ingwer, Knoblauch und den Gewürzen (Salz, Garam Masala, Koriander, Kreuzkümmel, Chili, Pfefferkörner, Lorbeer, Kardamomkapseln (angedrückt)) gut verrühren.

 

Butter und Öl in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen, Zwiebeln und Möhren darin auf mittlerer Hitze 5 - 10 Minuten andünsten.  Auberginen und Champignons dazu, Hitze erhöhen und alles kurz anbraten. Nun den gewürzten Joghurt unterrühren, kurz anrösten und mit 150 ml Wasser ablöschen. Erbsen hinzufügen und leise köcheln lassen, bis das Gemüse fast gar ist.

 

Sahne unterrühren, evtl. nachsalzen und - wenn es zu säuerlich ist - etwas Zucker unterrühren. Weiterköcheln lassen, bis das Gemüse weich, aber nicht verkocht ist. Nach Bedarf kann man die Soße etwas abbinden.

 

Tipp: Dazu passt Gewürzreis. Hierfür 150 g Basmatireis mit kaltem Wasser waschen bis das Wasser klar bleibt. Etwas Butterschmalz in einem Topf erhitzen, 3 Kardamomkapseln, 1 Gewürznelke sowie drei Pfefferkörner anrösten. Reis dazugeben, sanfst anrösten bis er anfängt zu duften. Mit ca. 300 ml Wasser auffüllen. 1 Lorbeerblatt und etwas Salz hinzufügen. Aufkochen lassen, dann die Hitze ausstellen und zugedeckt (auf der heißen Herdplatte) quellen lassen, bis das Wasser aufgesogen und der Reis gar ist.